Sturm auf Burg Eltz (extended version)

Eines schönen Tages im Mai fragte mich ein Arbeitskollege ob ich nicht Lust hätte bei einem Geocaching Event teilzunehmen. Etwas unschlüssig fragte ich, um was es sich dabei handelt. Er meinte nur, es ist eine Extrem Wanderung von ca. 30km durch das Eltztal geplant.
Start wäre Pommern und Ziel die Burg Eltz. Ich schlaf mal drüber und gebe dir dann Bescheid, lautete meine Antwort darauf.

2 Tage später: Es kam wie es kommen musste, ich melde mich „will attend“ und sagte: Ich bin dabei!!!

Am Startpunkt in Pommern

Einen Monat später, und etwas Wandertraining als Vorbereitung, ging es am 01.07.2012 früh los.
5:30 sattelte ich mein Pferd, ähm mein Auto und begab mich Richtung Startpunkt in Pommern.
Unser Team bestand aus noch einem Mitstreiter, welchen ich erstmals kennen lernen durfte, ich muss sagen es war eine dufte Truppe.

Bei bestem Wetter ging es direkt gemütlich los, 200 Höhenmeter auf 2km Wegstecke. Aber was solls, wir waren alle Fit und dieser kurze Anstieg machte uns nicht aus.

An der Fahrlei angekommen bekamen wir die letzten Informationen für unsere Aufgaben. Kurz darauf starteten wir als erste auf die kleine Runde. Als Info muss man hier evtl. Erwähnen es geht weder um Siegen noch verlieren. Ziel ist die Burg Eltz, der Weg ist das Ziel.

Fahrlei wurde erreicht

Vorteilhaft war, dass entlang der Strecke der ein oder andere Cache als Beifang mitgenommen werden konnte. So kam es auch, dass wir unterwegs andere Teilnehmer trafen. So konnte man sich etwas unterhalten oder zusammen Pausieren. Langweilig wurde es auf den gesamten 30 km nicht.

Wir liefen Traumpfade, Themenpfade und normale Wanderstrecken. Für mich persönlich waren die Traumpfade sehr schön, wir hatten aber Glück, dass wenig Wanderer unterwegs waren. So konnten wir die Natur komplett genießen.

Als erstes Highlight stand die Burg Pyrmont auf dem Plan. Hierbei handelt es sich um eine kleine aber feine Burg. Zum Glück konnten wir uns hier unterstellen und einen kurzen Regenschauer abwarten bevor es weiterging. Von dem Eis dazu sag ich jetzt mal lieber nichts. 🙂

Kurzer Halt auf der Burg Pyrmont

Ab hier lagen „nur noch“ 8 km vor uns um endlich die Burg Eltz zu stürmen. Entlang des Traumpfades kamen wir letztlich um eine Kurve und was sehen wir? Naaa komm rate!
Du hast es erraten. Vor uns bäumt sich, umgeben von Wald, sehr viel Wald, unser Ziel auf. Da steht sie in voller Größe, die Burg Eltz…

Kurz vor der Erstürmung der Burg

Ein Gefühl der Freude überkommt uns und wir merken auf den letzten Metern weder unsere Füsse schmerzen noch sonstige Gebrechen welche uns auf den nun zurückliegenden 32,4 km ereilten.

Als Fazit würde ich sagen: Traumhafte Wanderung mit 914 Höhenmetern auf 32,4 km. Ich freute mich in so einer tollen Gruppe gelaufen zu sein.

GPS Auswertung

Beim nächsten Event überlege ich keine zwei Tage … 😉

Wer noch näheres Wissen möchte, hier findet ihr das Event auf Geocaching: Sturm auf Burg Eltz (extended version)

Also, bis bald im Wald.